au service des professionnels de la scène culturelle romande depuis 1996

artlink cherche un-e Directeur-trice

Domaine artistique: 
Pluridisciplinaire
Activité professionnelle: 
Directeur/trice

artlink ist die schweizerische Fachstelle für Kunst und Kultur aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Sie dokumentiert, unterstützt und vermittelt professionelle Kulturschaffende aus diesen Regionen der Welt und fördert ihren Zugang zum Schweizer Kulturmarkt. Aufgrund der Pensionierung der bisherigen Co-Leitung suchen wir per
1. September 2020 oder nach Vereinbarung eine:

Geschäftsleitung 80 %

Ihre Aufgaben:
Strategieentwicklung und –umsetzung, Sicherstellen der personellen und finanziellen Ressourcen, Erschliessen neuer Geschäftsbereiche und Weiterentwicklung der bestehenden Aufgaben, Jahresplanung und Berichterstattung an Verein und Geldgeber; 
Budgetierung, Überwachen der Buchhaltung und Erstellen der Jahresrechnung; 
Leitung des Förderbereiches SüdKulturFonds, Koordination der Fachexperten; 
Visionieren von Kulturveranstaltungen in der ganzen Schweiz.

Ihre Kompetenzen:
Ausgewiesene Praxis im Bereich der Kulturförderung
Gute Kenntnisse einer Kunstsparte (Musik, Tanz, Theater, Literatur oder visuelle Kunst) und Erfahrungen mit Kulturprojekten aus dem Weltsüden
Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit relationalen Datenbanken und Statistiken
Erfahrung im Rechnungswesen oder die Bereitschaft, sich diese Kompetenzen anzueignen
Verhandlungssicherheit und ausgeprägte interkulturelle Kompetenzen
Sehr gute Deutsch- und Französischkenntnisse, weitere Sprachen von Vorteil

Sie erwartet bei artlink ein kleines Team mit Büro im Zentrum für Kulturproduktion PROGR in Bern und eine vielseitige Tätigkeit in einem internationalen Umfeld. Ihre elektronische Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie uns bitte bis spätestens am 20. April 2020
an: leitung@artlink.ch. Die Bewerbungsgespräche finden in der ersten Hälfte Mai statt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.artlink.ch und www.suedkulturfonds.ch.
Für telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an Mauro Abbühl oder an Chudi Bürgi, 031 311 62 60.